Patrizia Angeloni

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch eine weitere Persönlichkeit vorstellen, die mich und mein Musizieren nachhaltig geprägt hat:
Patrizia Angeloni.

Wie immer ein Link, falls Ihr mehr über sie erfahren wollt:
https://www.arspoletium.com/en/artists/patrizia-angeloni/

Auch sie habe ich in Italien kennengelernt. Ihre große Mission ist es, jungen Menschen Musik und unser wunderbares Instrument näher zu bringen. Sie schreibt Hefte für den Anfangsunterricht für Kinder. Sie beschäftigt sich mit Lernformen und Didaktik. Und sie ist dabei nie dogmatisch. Das bewundere ich sehr. 

Denn in meiner Erfahrung gibt es viele kluge Menschen, die Großartiges entwickeln. Doch viele werden sehr schnell dogmatisch und akzeptieren neben sich nichts anderes mehr. Und das ist etwas, das jede Neuentwicklung konserviert und so auf dem Weg verhungern lässt. Einfach weil es ungeliebte Aspekte einfach ausblendet, statt sich mit Bezug auf sie weiterzuentwickeln. 

Das alles ist und tut sie nicht. Sie ist eine Forschende am Instrument, die es sich niemals leicht macht. Sie geht nicht den Weg, der leichter oder populärer ist. Sie geht den, der für sie in genau diesem Moment richtig ist. 

Und „ganz nebenbei“ ist sie eine fantastische Musikerin. Ihr findet sie auf AppleMusic oder Youtube. Hört mal rein.

Liebe Grüße 

Janina

Diese Seite wird unterstützt von https://meinemusikschule.net/kurse/akkordeon-lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.